Im Gespräch mit Katharina Krentz

2020-12-11T01:51:49+01:00Dezember 11th, 2020|Interviews|

Claudia (Virale Gedankenkraft): Okay. Das heißt, wie kamst du auf John Stepper? Katharina Krentz: Recherche in diesem Internet da draußen. Also, ich habe angefangen, mich 2010 mit dem Einsatz von sozialen Medien im Unternehmen zu beschäftigen. Einfach weil ich selbst aktiver User war der allerersten Plattform, auf der es um Dialog und Austausch ging. Ich bin 2005 zu Bosch gewechselt, habe aber ein Leben vor Bosch und bin dann für Bosch von Niedersachsen nach Stuttgart, also nach Baden-Württemberg gezogen. Das heißt vom Norddeutschen in Süddeutsche. Und habe dadurch, um Kontakt zu Freunden, Familie zu halten, aber auch zu den Menschen, die ich aus aller Welt kenne, war ich viel im Internet und viel auf diesen sozialen Plattformen unterwegs.

Die Lernpfade die mein Leben veränderten

2020-08-25T22:11:41+02:00Juli 13th, 2020|Storytelling|

Dass seit Ende März meine Welt Kopf steht und sich grundsätzlich verändert hat, das wisst ihr nun, denn habe es nur ein paar wenige Male erwähnt und würde es immer wieder gerne tun, denn so viel Zuspruch, so viel „Miteinander“ ist mir schon lange nicht mehr begegnet, was mich eventuell ein paar Mal zu viel schwärmen lässt. Nach diesen langen - für uns alle - doch relativ anstrengenden, aber auch sehr schöne (ja ihr habt richtig gehört, sehr schöne, denn diese Begegnungen, diesen Austausch haben die „schlimmen“ Monaten weniger schlimm wirken lassen) Monaten, kann ich für mich ein wenig reflektieren, welche Methoden für mich – meine Weiterentwicklung (ob beruflich oder privat) – sehr wichtig (geworden) sind und auf die ich so schnell nicht verzichten möchte.

Meine sozialen Netzwerke und WOL = Working Out Loud

2020-08-25T22:08:59+02:00Juli 8th, 2020|Storytelling|

Vielleicht habt ihr schon erkannt welches Tool ich bevorzuge und warum die anderen nicht so, doch hat es NICHTS damit zu ob sie gut sind oder nicht, denn das sind alle. Nur muss man für sich herausfinden welches einem am besten liegt. Mit welchem man an besten zurechtkommt. Die wichtigste Frage ist: Mit wem möchtet ihr euch vernetzen? Nur so könnt ihr herausfinden ob ihr auch das richtige Tool benutzt, denn eines habe ich dank meiner liebgewonnenen Community, wenn ihr nicht die gleichen Leidenschaften teilt, die gleichen Visionen, dann wird eine Vernetzung nie richtig gut funktionieren.

Nach oben