Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst…

2021-02-14T23:13:31+01:00Februar 14th, 2021|Mut|

Durch die gewonnene Freiheit hatte ich die Möglichkeit, mich neu kennenzulernen. Viele tolle Gespräche mit ehemaligen Kollegen und Freunden haben mir neue Perspektiven eröffnet. Irgendwann kam ich an den Punkt an, dass ich gefragt worden bin, ob ich mir vorstellen könnte Wirtschaftspsychologie zu studieren. Ich fand die Idee zuerst vollkommen absurd.

Hoppe Hoppe Reiter, ich steige auf die Karriereleiter – Ups gestürzt, durch Inklusion die Karriereleiter gekürzt..

2020-08-25T22:10:44+02:00Juli 11th, 2020|Ängste, Inklusion, Multiple Sklerose, Wirtschaft|

Fragt ihr euch warum ich jetzt plötzlich ein Beitrag über Karriere und Inklusion schreibe? Nun hier die Aufklärung.. ..denn eigentlich hatte ich keine Kraft mehr, darüber zu schreiben. Zu viel ist passiert, zu tief sitzt noch der Schmerz. Nein als ich damals mein Informatikstudium begonnen hatte wusste ich nicht, dass sich mein Leben mal komplett ändern würde. Zunächst musste ich mein Studienplatz damals mit einer Unterschriftspetition „verteidigen“, denn mir wurde nach 14 Jahren Deutschlandaufenthalt vorgeworfen ich hätte mein Studienplatz nicht mit rechten Dingen „ergattert“. Ist ja nicht so, dass ich nach all den „Traumas“ die ich schon hinter mir hatte, total scharf darauf war weiter unter Druck zu stehen und in Angst zu leben, geschweige denn mir wurden in meinem Leben so viele deutschen Paragraphen um die Ohren geworfen, dass ich glatt ein Jurastudium mit „Summa cum Laude“ hätte abschließen können.

Nach oben