Perspektivwechsel2020-11-06T13:59:11+01:00

Perspektivwechsel

Was bedeutet genau Perspektivwechel?

Einfach mal die Welt (Arbeitswelt, Umwelt, Soziales Umfeld etc.) mit anderen Augen sehen, die Dinge aus einem anderem Blickwinkel betrachten, bedeutet einen Perspektivwechsel vollziehen.

Häufige Synonyme für Perspektivwechsel können sein: Gesinnungswandel, andere Betrachtungsweise, neue Anschauung, Standpunktveränderung. Kurz: Bei einem Perspektivwechsel geht es darum, bekannte Dinge in neuem Licht zu betrachten, subtile Unterschiede wahrzunehmen oder neue Eigenschaften an einer Person oder einer Sache zu erkennen.

Deshalb bin ich sehr glücklich euch hier Geschichten aus verschiedenen Wirtschaftszweigen, verschiedenen Funktionen, aber auch aus der Politik, Schulbildung und vieles vieles mehr, vorstellen darf.

Gemeinsam die Zukunft neu gestalten, ist das A und O für die Zukunft.

Also lasst uns die Arbeitswelt neu definieren und neu schreiben.

Beiträge Perspektivwechsel

Brauchst du Inspiration wie du deine Arbeit besser und effizienter gestaltest? Dann lass dich von unseren Autoren inspirieren.

1107, 2020

Hoppe Hoppe Reiter, ich steige auf die Karriereleiter – Ups gestürzt, durch Inklusion die Karriereleiter gekürzt..

Von |Juli 11th, 2020|2 Kommentare

Fragt ihr euch warum ich jetzt plötzlich ein Beitrag über Karriere und Inklusion schreibe? Nun hier die Aufklärung.. ..denn eigentlich hatte ich keine Kraft mehr, darüber zu schreiben. Zu viel ist passiert, zu tief sitzt noch der Schmerz. Nein als ich damals mein Informatikstudium begonnen hatte wusste ich nicht, dass sich mein Leben mal komplett ändern würde. Zunächst musste ich mein Studienplatz damals mit einer Unterschriftspetition „verteidigen“, denn mir wurde nach 14 Jahren Deutschlandaufenthalt vorgeworfen ich hätte mein Studienplatz nicht mit rechten Dingen „ergattert“. Ist ja nicht so, dass ich nach all den „Traumas“ die ich schon hinter mir hatte, total scharf darauf war weiter unter Druck zu stehen und in Angst zu leben, geschweige denn mir wurden in meinem Leben so viele deutschen Paragraphen um die Ohren geworfen, dass ich glatt ein Jurastudium mit „Summa cum Laude“ hätte abschließen können.

607, 2020

Mein erster #loscamp20 inklusive neuer Perspektivenwechsel

Von |Juli 6th, 2020|0 Kommentare

Nun sind schon ein paar Tage vergangen seitdem ich am #loscamp20 teilnehmen durfte. Ein für mich komplett neues Terrain, dementsprechend aufgeregt war ich, da ich auch nicht wusste, was auf mich zukommen würde. 1. Warum ich daran teilgenommen habe? Wie schon des Öfteren erwähnt, möchte ich mich nicht nur weiterbilden, sondern so viel wie möglich dazu lernen. Denn für mich ist nichts wichtiger als „Neues Wissen“, „wunderbare Menschen kennenlernen“ und „viel Herzblut in mein Herzprojekt stecken“.

507, 2020

Drittes Interview mit Rüdiger Grimm über sein neues Buch „HomeOffice“

Von |Juli 5th, 2020|0 Kommentare

Titel des Buches ist: „Homeoffice Kompakt: Wie Sie langfristig effektiv im Homeoffice arbeiten und dabei die Work-Life-Balance einhalten“. Klar ich wollte von ihm wissen, warum ausgerechnet ein Buch über Homeoffice, denn davon gibt es genügend auf dem Markt. Doch er schrieb dieses Buch aus seiner Sicht mit seinen Erfahrungen, die er in der Coronakrise machte.

1906, 2020

Das #WirFuerSchule-Hackathon 2020

Von |Juni 19th, 2020|0 Kommentare

Ein unvergessliches Erlebnis mit vielen Menschen die Schule von Morgen neugestalten möchten Als ich mich für den #WirFuerSchule-Hackathon angemeldet hatte, wusste ich nicht wirklich was mich erwarten würde, war voller Vorfreude, fast schon ein wenig hibbelig. Sicherlich fragt ihr euch was wollte ich den schon wieder mit einem Hackathon. Nun, Kinder liegen mir nun mal sehr am Herzen und das war die Chance mich produktiv einzubringen. Menschen, die sich dazu entscheiden haben die Schule von Morgen zu gestalten, wollte ich unbedingt unterstützen.

1806, 2020

„Lebenslanges Lernen“ – LLLCamp (15.06.2020)

Von |Juni 18th, 2020|4 Kommentare

Kurzfristig habe ich vom lieben Oliver erfahren, dass ein BarCamp stattfinden wird und schwups war ich schon angemeldet. Darunter etwas vorstellen konnte ich mir nichts, denn wie denn auch. Bis zu diesem BarCamp wusste ich auch nicht wie ich „Lebenslanges Lernen“ zuordnen sollte. Doch genau das hat mich ja so neugierig gemacht. Lernen spielt in meinem Leben eine sehr große Rolle. Weiterbilden, neue Methoden des Lernens aneignen, sich weiterentwickeln, das sind alles Dinge dich mich faszinieren. Das alles tat für mich alleine. In meinem Kämmerlein.

Nach oben