Vertrauen hat verschiedene Facetten, die uns allen tagtäglich begegnen. Vertrauen ist auch mit wichtigen Werten wie Offenheit, Respekt und Mut verbunden. 

Mit GemeinsamEinzigartig möchten wir das Vertrauen der Schüler*innen in sich selbst stärken. Wenn sie sich mit einzigartigen Menschen wie Vorbildern und Vielfalts-Expert*innen austauschen, sehen sie, dass unterschiedliche Perspektiven wertvoll sind und andere Menschen klassische Rollenbilder aufbrechen konnten und zu sich selbst stehen. Schüler*innen vertrauen ihren eigenen Ideen so mehr und finden die Stärke in sich selbst und von außen, ihre Ideen auszusprechen. Wir wollen eine Atmosphäre erschaffen, in der es leicht fällt, sich selbst und anderen zu vertrauen.

Das ist nicht immer einfach, denn Vertrauen bedeutet viel Mut und Überwindung. Deshalb muss ein offenes Umfeld gegeben sein, dass die Schüler*innen schon von klein auf erleben dürfen und weiter in ihrer Entwicklung mit sich tragen. Im Pilotprojekt, wo Gender-Expertin Kati in eine junge Schulklasse eingeladen wurde, waren die Schüler*innen am Anfang noch schüchtern, tauten aber schnell auf und diskutierten mit Kati zusammen über Identitäten und LGBTQI+. Es ist wundervoll zu sehen, wie schnell sich Vertrauen verbreiten kann, wenn man sich auf Augenhöhe begegnet und respektvoll miteinander spricht. 

Auch wir als Team beschäftigen uns mit dem Thema Vertrauen. Wir sind online als Wir Für Schule Hackathon Team zusammengekommen, ohne dass wir uns jemals in Person begegnet sind. Von Anfang an haben wir jedoch ein gegenseitiges Vertrauen gespürt, da wir wissen, dass wir ähnliche Werte vertreten und das gleiche Ziel erreichen wollen: Diversität unterstützen, Inklusion erreichen und eine offene und vertrauensvolle Umgebung für alle kreieren. Dabei hat uns auch geholfen, dass wir früh in unserer Zusammenarbeit ein Team Manifesto festgelegt haben.

Das Manifesto ist ein Dokument, in dem wir aufgeschrieben haben, was uns wichtig ist und wie wir als Team agieren wollen. Trotz der physischen Distanz fangen wir jedes Team Meeting mit persönlichen Fragen an, um Raum für unser persönliches Wohlbefinden zu bieten. Dieser Austausch gibt uns psychologische Sicherheit und stärkt das Vertrauen in der Gruppe. Wir haben auch einige Team Mitglieder*innen gefragt, was Vertrauen persönlich für sie bedeutet: 

  • „Vertrauen ist die Voraussetzung für eine ehrliche Feedbackkultur, und diese macht Selbstreflexion und Wachstum – individuell und kollektiv – möglich.“

  • „Vertrauen bedeutet für mich, mich sicher zu fühlen, auch wenn ich nicht perfekt bin oder Fehler mache.“

  • „Mit Vertrauen schaffen wir ein respektvolles Miteinander und mehr Möglichkeiten, sich selbst zu akzeptieren und offen zu kommunizieren.“ 

Das spiegelt uns als Team als auch unsere Mission, Vielfalt in die Schulen zu bringen und somit auch Vertrauen zu stärken perfekt wieder.